Klassische Kraftstoffe

Klassische Kraftstoffe
ALLGUTH bezieht alle seine Kraftstoffe über namhafte Hersteller und kann so den größtmöglichen Qualitätsstandard gewährleisten. Durch unsere Kooperation mit verschiedenen Markengesellschaften kann es an einzelnen Standorten durchaus dazu kommen, dass man einen ALLGUTH Getränkemarkt oder eine ALLGUTH Waschstraße in Kombination mit der vermeintlichen Konkurrenz vorfindet.

Wir sind immer bemüht, den bestmöglichen Preis für Benzin- und Dieselkraftstoffe anzubieten. Die Tatsache, dass ALLGUTH in seiner Verwaltung auf schlanke Strukturen setzt, spielt hierbei eine große Rolle.

Autogas (LPG) und Erdgas (CNG)
Man kann nicht pauschalisieren, welche Gaskraftstoffe die Besseren sind. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Eines aber ist beiden gemeinsam: beide Gaskraftstoffe garantieren eine Kosteneinsparung und beide sind längst keine Zukunftsmusik mehr.

Auf den ersten Blick hat Flüssiggas, auch Autogas genannt, einen deutlichen Preisvorteil gegenüber Erdgas. Doch Vorsicht: die Preise werden in unterschiedlichen Einheiten gemessen, Erdgas in Kilogramm und Flüssiggas in Liter. Um einen tatsächlichen Vergleich zu bekommen, muss man also den Energiegehalt beider Kraftstoffe in Relation zueinander setzen.

Bei ALLGUTH bewegt sich derzeit der Preis für Autogas im Durchschnitt zwischen 55 und 65 Cent pro Liter. Ein Liter Autogas hat ein Energieäquivalent wie ca. 0,7 Liter Benzin. Insofern ist Autogas für Autofahrer also eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Ottokraftstoff.

Das Tanken mit Erdgas ist ebenfalls eine kostengünstige Variante, derzeit liegt der Preis für ein Kilogramm Erdgas zw. 112 und 114 Cents. Dieser Preis erscheint auf den ersten Blick als nicht gerade sehr günstig, hier gilt aber zu beachten, dass 1 Kilogramm Erdgas  energieäquivalent zu 1,5 Liter Benzin ist.

Bei ALLGUTH tanken Sie ausschließlich Qualitätsgas. Eine kurze Erklärung der beiden Gase erhalten Sie hier.


AdBlue

Für schwere Nutzfahrzeuge sind seit einigen Jahren die zulässigen Abgaswerte auf EU-Ebene stark beschränkt. Die heute gültige EURO 6-Norm schreibt eine Reduktion der Stickoxid- und Rußpartikelemissionen um insgesamt 80% bzw. 40% vor. Einige große Automobilhersteller haben sich dem Thema angenommen und ein modernes Schadstoffregelungssystem namens "selektive katalytische Reduktion" (kurz: SCR) entwickelt. Mit diesem SCR-Katalysator können bei dieselbetriebenen Fahrzeugen die Abgase nachbehandelt werden.

AdBlue (ISO 22241/DIN 70070/AUS32) ist der Markenname für eine wasserklare, synthetisch hergestellte Harnstofflösung. Unter Verwendung von AdBlue optimiert der SCR-Katalysator den Partikelausstoß und Kraftstoffverbrauch des Motors und wandelt dabei die Abgaskomponente Stickoxid zu Stickstoff und Wasser um. Zusätzlich wird der Kraftstoffverbrauch bei der Verwendung von AdBlue um bis zu 5% gemindert, die Leistung des Motors bleibt dabei völlig unbeeinträchtigt.

AdBlue wird seit 2007 in USA und seit 2010 in Deutschland bei Fahrzeugen mit Dieselmotor und SCR-Katalysatoren eingesetzt und findet insbesondere Anwendung im Güterverkehr sowie bei Busunternehmen. Nutzfahrzeuge wie LKW und Omnibusse verfügen über einen separaten AdBlue Tank, der an ausgewählten Tankstellen über einen Zapfpunkt betankt werden kann. Bei PKW wird der kleine AdBlue Tank mittels Kanister aufgefüllt. Bei der Bedarfsermittlung geht man in etwa von 5% des Kraftstoffverbrauchs aus.

Hat AdBlue zuvor fast ausschließlich bei LKW eine Rolle gespielt, gilt seit 2015 für Erstzulassungen von Diesel-PKW die Abgasnorm Euro-6. Um diese zu erfüllen, müssen auch Dieselmotoren von PKWs mit SCR-Katalysator ausgerüstet sein. Aufgrund der strengen Anforderungen der Euro-6-Norm wird der Verbrauch von AdBlue in Zukunft immer mehr steigen.
Vor diesem Hintergrund haben die Automobilindustrie, die Mineralölwirtschaft und die Hersteller von Tanktechnik gemeinsam an verbraucherfreundlichen Standardisierungen für PKW-Fahrer gearbeitet.

LKW-Fahrer können an ausgewählten ALLGUTH Tankstellen ihre Fahrzeuge direkt an der Zapfsäule mit AdBlue betanken. Aufgrund der wachsenden Nachfrage bieten wir an unseren Stationen in Olching, Kinsau und an der Kreillerstraße 220 in München jetzt auch eine Adblue-Zapfsäule für Pkw an. An allen ALLGUTH Tankstellen kann für PKW AdBlue in Kanistern erworben werden.


Wasserstoff (H2)
„Freie Fahrt mit Wasserstoff“ heißt es seit Oktober 2017 an der ALLGUTH Station in München-Trudering. Gemeinsam mit dem Technologiekonzern The Linde Group bieten wir als eine der ersten freien Tankstellen Wasserstoff als Treibstoff für emissionsfreie Brennstoffzellenfahrzeuge an.  

Hohe Reichweite und kurze Betankungszeit – das sind die großen Vorteile der Wasserstoff-Mobilität. An der Wasserstoff-Zapfsäule unserer modernen, erst 2016 neu errichteten ALLGUTH Station in der Kreillerstraße 220 in München kann ein Brennstoffzellenfahrzeug in rund vier Minuten mit dem gasförmigen, auf 700 bar verdichteten Treibstoff betankt werden. Die Anlage beinhaltet einen 400 kg fassenden Wasserstoff-Speichertank und einen von Linde selbst entwickelten H2-Kompressor (Kryopumpe) der neuesten Generation. Es handelt sich um die weltweit kompakteste und energieeffizienteste Wasserstoff-Tankstelle in dieser Leistungsklasse.
Pressemitteilung: ALLGUTH und Linde eröffnen Wasserstofftankstelle in München 

Der Stationsfinder zeigt Ihnen an, welche Kraftstoffe Sie an den einzelnen ALLGUTH Stationen erhalten.